Vereinigung Luftfahrt e.V.
26.11.2021

So nicht, Lufthansa

Lufthansa Konzerntarifkommission
Informationen der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft
Luftverkehr vom 26.11.2021

Liebe ver.di-Mitglieder, liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

im Gespräch mit Lufthansa in dieser Woche haben wir als Gewerkschaft ver.di nochmals deutlich klargestellt, dass es keine Verhandlungen über weitere Krisenbeiträge der Beschäftigten geben wird.

Die Konzerntarifkommission hat vielmehr Lufthansa mit dem zum Teil sehr destruktiven Handeln der Geschäftsführung während der laufenden Krise konfrontiert und Druck gemacht.

Die Beschäftigten haben wesentlich dazu beigetragen, das Unternehmen durch die Krise zu manövrieren und Arbeitsplätze zu schützen. Mit der Krisenvereinbarung wurden erfolgreich betriebliche Freiwilligenprogramme möglich. Betriebsbedingte Kündigungen konnten, insbesondere bei der Lufthansa AG, abgewehrt werden.

Währenddessen trifft Lufthansa unternehmerische Entscheidungen zur umfangreichen Restrukturierung und zum Personalabbau. Im Raum stehen bei der Lufthansa Technik Standortschließungen und der Verkauf von Tochtergesellschaften. Die Gründe liegen auch in Konzernentscheidungen zur Auftragsentziehung in der Line Maintenance und Fremdvergabe an externe Konkurrenten.

In Berlin, bei LHT, treffen diese Vorgänge dazu noch auf jahrzehntelange Ungleichbehandlung vom Unternehmen gegenüber den Beschäftigten aus Ost.

So nicht, Lufthansa! Die Tarifkommission hat im Gespräch klargemacht, dass die Beschäftigten dieses Vorgehen, als einen Verrat an der Sozialpartnerschaft ansehen und dass ohne Umsteuern ihrer Vorgehensweise, das Unternehmen jegliche Glaubwürdigkeit bei der Belegschaft verliert.

Gleichzeitig werden bei Lufthansa Cargo Rekordgewinne geschrieben. Nicht nur dort wird unter hoher Arbeitsbelastung gerade in der Krise alles von den Beschäftigten geleistet. In vielen weiteren Bereichen sind durch freiwilligen Abbau von Arbeitsplätzen oder besondere Krisenabläufe die Anforderungen ohne Kompensation gestiegen.

Mit der Krisenvereinbarung von ver.di wurde auch die Aufstockung zum Kurzarbeitergeld für alle garantiert. Die Bundesregierung hat die Anwendung der „Corona-Kurzarbeit“ bis Ende März verlängert. Lufthansa hat ein Angebot zur Fortführung der bisherigen Regelung angekündigt. Die Tarifkommission wird das besprechen.

Neue Standpunkte oder Forderungen hat Lufthansa nicht vorgetragen.

Es wurden keine Folgetermine vereinbart. Im neuen Jahr berät die Konzerntarifkommission über das Thema Vergütungsverhandlungen und wird alle ver.di Mitglieder einladen mitzudiskutieren.

Wir halten Euch auf dem Laufenden.

Mit kollegialen Grüßen,

Eure Konzerntarifkommission

keine weiteren Zugeständnisse Autor: Frank Hartstein

21.06.2021

Kleines Problem bei Beitragseinzug ver.di/VL 2021

Sehr geehrte Mitglieder von ver.di und VL,

gemäß unseren Informationen hat ver.di in der Kurzarbeitsphase auf die Hälfte der Beitrage pro Monat verzichtet. Da der hälftige Beitrag pro Monat einen enormen administrativen Aufwand für unser VL-Büro bedeutet hätte, haben wir mit ver.di vereinbart, während der Kurzarbeitsphase nur noch jeden zweiten Monat Ihren Beitrag an ver.di und VL abzubuchen.

Lesen Sie den ganzen Artikel ...


Hinweis: Ältere Artikel finden Sie in unserem Archiv.

VL Magazin

Die neuste Ausgabe ist am 12.06.2021 erschienen. Lesen Sie jetzt die Artikel hier online , laden Sie das Magazin als PDF herunter oder abonnieren den RSS Feed.


VL Magazin Ausgabe 01/2021

Frühere Ausgaben den VL Magazins mit den ausführlichen Artikeln finden Sie auf unserer Magazinseite und im Archiv.

Sie können das VL Magazin jetzt als RSS Feed abonnieren.


Veranstaltungshinweise

12. Vorstandssitzung 2021
Datum: 17.12.2021 16:00 bis 17.12.2021 23:00
Ort: VL Büro Groß-Gerau

Diese Sitzung kann wegen der verschärften Coronainzidenz leider nicht im Hotel Adler stattfinden. Sie wird aber trotzdem als Präsenssitzung mit den üblichen Abstandsregeln im VL Büro stattfinden.

Hier anmelden. Um besser planen zu können bitten wir um frühzeitige Anmeldung.

Wir verwenden Cookies um die Website effektiver und benutzerfreundlicher zu machen.
Indem Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.