Vereinigung Luftfahrt e.V.
16.12.2021

Vorwort der Vorsitzenden

Ein Artikel aus dem VL Magazin Ausgabe 02/2021

Liebe Mitglieder, liebe Kolleginnen und liebe Kollegen,

das Jahr neigt sich dem Ende und ich muss feststellen, dass dies das dritte Jahr in Folge ist, in dem ich noch weit entfernt von festlichen Gedanken bin.
Ruhe und Besinnlichkeit sind auch dieses Jahr Worte, deren Inhalt ich jedem gönne, die aber doch schon fast zu Fremdworten geworden sind. Wohl dem, der dies tatsächlich lebt und auch leben kann.

Corona hat uns wieder fest im Griff, obwohl der Sommer uns doch allen viel Hoffnung gebracht hatte. Aber auch dies war letztes Jahr ähnlich. Ich hoffe, die Auswirkungen, die man wieder weltweit sehen kann, haben für unsere Branche nicht noch einmal diese einschneidenden Folgen. Die innerdeutschen Coronavorgaben zu erfüllen, verwirrt uns schon. Wie ist es da weltweit, bei fast täglichen Änderungen?

Immerhin sind wieder Flugzeuge in der Luft und alle Welt möchte Reisen, obwohl viele Grenzen nur unter Auflagen geöffnet sind. Was nun passiert, auch mit der neuen Corona Variante, ist noch nicht abzusehen. Wenn diese neue Mutation nun weitere Einschränkungen in unser aller tägliches Leben bringt, dann hat es Auswirkungen auf uns Menschen und auf das Fliegen.

Vielleicht können die vielen Kolleginnen und Kollegen, die durch die Programme NOW! bei Lufthansa und RISE bei Lufthansa Technik das Unternehmen verlassen haben, den weihnachtlichen Frieden finden. Anders, als die Kolleginnen und Kollegen der dezentralen LHT- Stationen, die dieses Jahr erfahren mussten, dass diese geschlossen werden und man das Geschäft an unsere Konkurrenten abgibt. Dafür steht das Wort „betriebsbedingte Kündigung“ im Raum. Und nun gibt es auch noch die Aussage, dass dem Vorstand durch verschiedene Projekte empfohlen wird, die Räder - und Bremsenwerkstatt am Osthafen zum 31.12 2022 zu schließen. Mir fehlt dafür das Verständnis. P40000 war der Projektname und sollte eine Investition in die Zukunft sein. Räder und Bremsen sollten, um sich zu vergrößern, mehr Raum und eine neue Werkstatteinrichtung erhalten. Lufthansa und viele Kunden konnten direkt in Airportnähe bedient werden. Nun sollen dann diese „nicht redundanten Bauteile“ wo auch immer hergestellt, repariert, überholt und dann in die weite Welt geliefert werden. Lange Transportwege in Zeiten des Klimaschutzes interessieren hier auch erst einmal nicht. In welche Abhängigkeiten möchte sich das Unternehmen noch begeben? LTMI und LTBRU werden, anstelle von auch in Erwägung gezogener Betriebsschließung bei LTMI, an Sabena Aerospace verkauft.

Die Aussage, die zum Betriebsübergang der LHT Maintenance in die Technik der Lufthansa getätigt wurde, dass die Lufthansa Technik immer die Technik der Lufthansa bleiben würde, war zwar real, aber mittlerweile denke ich, ich habe nur geträumt. Auf welche Worte ist noch Verlass, wenn sie in so kurzer Zeit überholt sind?

Immerhin wurde vor kurzem der Interessensausgleich für Lufthansa Boden im Rahmen einer Einigungsstelle abgeschlossen. Hier war von großem Vorteil, dass der Einigungsstellenvorsitzende von Anfang an in die Gespräche mit der Geschäftsleitung eingebunden war und von daher bereits ein breites Wissen über unseren komplexen Konzern und dessen Themen hatte.

Der Arbeitgeber hat die Tarifkommission zu neuen Verhandlungen aufgefordert. Die Krisenvereinbarung endet zum 31.12.2021. Kurzarbeit wurde zwar von staatlicher Seite bis Ende März 2022 verlängert, Lufthansa möchte dies auch fortführen, aber inwieweit dies im Unternehmen genutzt werden kann, ist noch unklar. Unter den auch schon oben angeführten Gesichtspunkten

  • unternehmerische Entscheidungen zur umfangreichen Restrukturierung und zum Personalabbau,
  • Standortschließungen bei Lufthansa Technik
  • der Verkauf von Tochtergesellschaften (deren Gründe auch in Konzernentscheidungen zur Auftragsentziehung in der Line Maintenance und Fremdvergabe an externe Konkurrenten liegen)

werden die Verhandlungen sicher nicht einfach.

Bei mir verfestigt sich der Eindruck, dass Corona weiterhin dafür genutzt wird, alte Zöpfe – aus Sicht des Managements – abzuschneiden.

Die Technik der Lufthansa hat den 17 Auszubildenden ein Übernahmeangebot für FRA oder MUC gemacht. Der Grundgedanke ATZ – Verlassen des Unternehmens der „Alten“ gegen Einstellungen von „Jungen“ - hat zu meiner persönlichen Freude stattgefunden. Zwar nur befristet, aber immerhin scheint sich hier der Arbeitgeber wieder seiner Verantwortung bewusst geworden zu sein.

In Hamburg konnten wir als VL wieder einen neuen Ortsverband gründen. Ich freue mich, dass es nun auch wieder Vertreter vor Ort, die sich in diesem VL Magazin vorstellen, für die Hamburger Kollegen gibt.

Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir alle haben zwei sehr schwere und harte Jahre hinter uns und auch die kommende Zeit wird sehr herausfordernd für uns alle. Den kommenden Aufgaben werden wir uns, als Eure Vertreter in den Betriebsratsgremien, als auch in Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner ver.di in den Tarifkommissionen, mit aller Kraft stellen.

Mit dieser Zuversicht wünsche ich Ihnen, Ihren Familien und Freunden

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in das Jahr 2022

Ich wünsche Ihnen allen, dass Sie vor allem gesund durch die Weihnachtszeit und in das neue Jahr 2022 kommen. Passen Sie auf sich auf!

Beste Grüße

Anke Heß, VL Bundesvorsitzende

Vorwort Weihnachten 2021 Autor: Anke Heß

08.12.2021

Neuwahl von Ortsverbandsvorstand der VL in Hamburg

Ein Artikel aus dem VL Magazin Ausgabe 02/2021

Am 26. Oktober 2021 war es endlich so weit, ein neuer Ortsverbandsvorstand der VL in Hamburg wurde gewählt.
In einer Mitgliederversammlung in einem Restaurant in Hamburg kamen am 26.10.2021 eingeladene Mitglieder der VL in Hamburg zusammen. Hauptgrund der Veranstaltung war die Wahl eines neuen Ortsverbandsvorstandes.

Lesen Sie den ganzen Artikel ...


Hinweis: Ältere Artikel finden Sie in unserem Archiv.

VL Magazin

Die neuste Ausgabe ist am 12.12.2021 erschienen. Lesen Sie jetzt die Artikel hier online , laden Sie das Magazin als PDF herunter oder abonnieren den RSS Feed.


VL Magazin Ausgabe 02/2021

Frühere Ausgaben den VL Magazins mit den ausführlichen Artikeln finden Sie auf unserer Magazinseite und im Archiv.

Sie können das VL Magazin jetzt als RSS Feed abonnieren.


Veranstaltungshinweise

Virtuelles Teams-Meeting der Hamburger VL Mitglieder
Datum: 25.01.2022 15:30 bis 25.01.2022 19:00
Ort: kein Ort, da virtuelles Treffen

Verehrte Mitglieder, um an dem Meeting teilnehmen zu können, benötigen wir Ihre Emailadresse um Ihnen den Link zur Teilnahme zu schicken. Senden Sie Ihre Emailadresse bitte an: ovbham@vluftfahrt.de

Top 1 Begrüßung und Eröffnung der Teamsitzung

Top 2 Anregungen zur vorgeschlagenen Tagesordnung

Top 3 Bericht von der Bundesvorstandssitzung vom 17.12.21 und vom 12.01.2022

Top 4 Diskussion über die Kandidaten:innen für die Betriebsratswahl 2022

Top 5 Diskussion und Organisation der Arbeitsgruppen

Top 6 Information über die Wahl von 8 Delegierte und Ersatz für sie Delegiertenversammlung im Okt.22

Top 7 Anfragen und Mitteilungen

Hier anmelden. Um besser planen zu können bitten wir um frühzeitige Anmeldung.

2. Vorstandssitzung 2022
Datum: 09.02.2022 16:00 bis 09.02.2022 20:00

Die Sitzung findet als Hybridsitzung statt (Präsenz und Online)

Hier anmelden. Um besser planen zu können bitten wir um frühzeitige Anmeldung.

3. Vorstandssitzung 2022
Datum: 09.03.2022 16:00 bis 09.03.2022 20:45

Die Sitzung findet als Hybridsitzung statt (Präsenz und Online)

Hier anmelden. Um besser planen zu können bitten wir um frühzeitige Anmeldung.

Wir verwenden Cookies um die Website effektiver und benutzerfreundlicher zu machen.
Indem Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.