Vereinigung Luftfahrt e.V.
12.08.2020

Sachstand der Verhandlungen am 13.08.2002 ver.di/VL

Lufthansa weigert sich Verhandlungen fortzusetzen Liebe Mitglieder, liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

Lufthansa hat gestern Abend mitgeteilt, dass sie nicht mehr bereit ist, die Verhandlungen zur Krisenbewältigung und somit auch zur Sicherung der Arbeitsplätze, fortzusetzen.

Lufthansa zieht sich damit aus der Verantwortung gegenüber uns Beschäftigten, obwohl Milliarden Staatshilfe aus unseren Steuergeldern zur Verfügung gestellt werden. Statt an einer konstruktiven Lösung zu arbeiten, droht das Unternehmen lieber mit kopflosen Restrukturierungsmaßnahmen, die weder kostengünstiger, strategisch sinnvoller oder schneller wären.

Die Dringlichkeit der Situation ist uns allen bewusst. Eure ver.di Konzerntarifkommission hat daher bereits in langwierigen Verhandlungen umfangreiche Beträge der Beschäftigten angeboten und ringt seit vielen Verhandlungsrunden andauernd um eine Lösung. Denn es geht um viel. Für das Unternehmen UND die Beschäftigten.

Lufthansa fordert aber unzumutbare Kürzungen von uns: Bis zu 23% Verlust der Bruttovergütung. Dadurch könnten Kolleginnen und Kollegen in den unteren Vergütungsgruppen in Teilzeit an den Rand des Existenzminimums getrieben werden und selbst in Vollzeit unter 1000 Euro netto fallen.

Und selbst bei diesen völlig überzogenen Forderungen ist Lufthansa bisher nicht bereit, eine wirksame Arbeitsplatzsicherung anzubieten. Ebenso fehlen verbindliche Zusagen von Lufthansa für Freiwilligenprogramme zum sozialverträglichen Personalabbau in der Krise. Die Beschäftigten sollen über Jahre in Unsicherheit gehalten werden und gleichzeitig zahlen. Das ist ein Schlag ins Gesicht der Lufthanseaten.

Wir sind überzeugt davon, dass nur ein gemeinsamer Weg unsere Zukunft sichern kann.

Wir sind weiter gesprächsbereit und fordern Lufthansa auf, Verantwortung für ihre Mitarbeiter*innen zu übernehmen.

Die ver.di Konzerntarifkommission tagt am Montag zur Beratung. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Denn nie war es wichtiger geschlossen füreinander einzustehen.

Eure Konzerntarifkommission

Tarif, Coronakrise Autor: ver.di Pressestelle

VL Magazin

Die neuste Ausgabe ist am 10.12.2019 erschienen. Lesen Sie jetzt die Artikel hier online oder laden Sie das Magazin als PDF herunter.


VL Magazin Ausgabe 03/2019

Frühere Ausgaben den VL Magazins mit den ausführlichen Artikeln finden Sie auf unserer Magazinseite und im Archiv.


Veranstaltungshinweise

11. VL Vorstandssitzung
Datum: 11.11.2020 16:00 bis 01.11.2020 20:00
Ort: VL Büro in Groß-Gerau

Hier anmelden. Um besser planen zu können bitten wir um frühzeitige Anmeldung.

12. VL Vorstandssitzung
Datum: 11.12.2020 17:00 bis 11.12.2020 23:00
Ort: Hotel "Adler" Groß-Gerau

Letzte Vorstandssitzung im Jahr 2020 mit gemeinsamen Weihnachtsessen

Hier anmelden. Um besser planen zu können bitten wir um frühzeitige Anmeldung.

Wir verwenden Cookies um die Website effektiver und benutzerfreundlicher zu machen.
Indem Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.