Vereinigung Luftfahrt e.V.
01.02.2023

LAG stoppt Delegiertenwahl: Wahlvorstand moralisch und rechtlich auf Abwegen

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
aktuell wählt der ganze Konzern in den einzelnen Betrieben seine Delegierten für die Aufsichtsratswahl der Deutschen Lufthansa AG.

Der Betriebswahlvorstand der Lufthansa Technik AG war der Meinung, die ver.di Liste nicht zur Wahl zuzulassen. Auch nach mehrfachen Gesprächsversuchen und Aufforderungen reagierte der Betriebswahlvorstand nicht und ließ ver.di nicht zur Wahl zu. Der Betriebswahlvorstand führte damit sein Amt nicht neutral und auf demokratischen Grundwerten aus, sondern parteiisch.

Dagegen ist ver.di rechtlich erfolgreich vorgegangen. Gestern entschied das Landesarbeitsgericht Köln, dass der Betriebswahlvorstand die Delegiertenwahl bei der Lufthansa Technik AG Frankfurt abzubrechen hat. Die ver.di Liste war in dieser Wahl aufgrund der Entscheidung des Betriebswahlvorstandes nicht zugelassen. Das ist nun nicht mehr haltbar!

Der Beschluss des Landesarbeitsgerichtes scheint den Betriebswahlvorstand jedoch kaum zu interessieren, denn die Delegiertenwahl wird noch immer fortgesetzt. Die Missachtung des Gerichtsbeschlusses durch den Betriebswahlvorstand wird ver.di nicht zulassen.

Wir fordern den Betriebswahlvorstand auf, die Wahl sofort zu stoppen und die demokratischen Grundprinzipien einer Wahl zu respektieren.

Die Entscheidungen des Betriebswahlvorstandes inklusive seiner Ersatzmitglieder sind insofern völlig inakzeptabel und moralisch verwerflich, da damit die eigenen eingereichten Delegierten- und Aufsichtsrats-Listen, auf denen einige Mitglieder desWahlvorstandes selbst standen, profitieren sollten. Der Gedanke dahinter: KeineStimmen für ver.di = mehr Stimmen für meine Liste = mehr Chancen auf ein Aufsichtsratsmandat.

Liebe Kolleginnen und Kollegen, wer ein solches Verständnis von Recht und Gesetz, aber auch von demokratischen Wahlen hat, der gehört nicht in ein wichtiges Kontrollgremium, wie den Aufsichtsrat, unseres Konzerns.
LAG stoppt Del-Wahl Autor: Marvin Reschinsky

31.01.2023

3.000 Euro jetzt

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
in der Krise haben wir Konzernbeschäftigte finanzielle Einschnitte für den Erhalt der Lufthansa und unserer Arbeitsplätze hinnehmen müssen. Für viele von uns war das - trotz Aufstockung des Kurzarbeitergeldes - alles andere als leicht. Corona hat vor allem Beschäftigte mit niedrigeren Einkommen an die finanziellen Belastungsgrenzen gebracht.

Lesen Sie den ganzen Artikel ...

05.01.2023

Ein Blick auf 2023

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
Zuallererst wünschen wir euch und euren Familien ein gutes und vor allem gesundes neues Jahr. Für uns alle wünschen wir uns ein gewerkschaftlich erfolgreiches Jahr, aber dazu gleich mehr.

Lesen Sie den ganzen Artikel ...


Hinweis: Ältere Artikel finden Sie in unserem Archiv.

VL Magazin

Die neuste Ausgabe ist am 16.12.2022 erschienen. Lesen Sie jetzt die Artikel hier online , laden Sie das Magazin als PDF herunter oder abonnieren den RSS Feed.


VL Magazin Ausgabe 03/2022

Frühere Ausgaben den VL Magazins mit den ausführlichen Artikeln finden Sie auf unserer Magazinseite und im Archiv.

Sie können das VL Magazin jetzt als RSS Feed abonnieren.


Veranstaltungshinweise

Vorstandssitzung März 2023
Datum: 08.03.2023 16:00 bis 08.03.2023 19:00
Ort: VL-Büro Groß-Gerau

Es wird zusätzlich zur schriftlichen Einladung noch eine Zoom-Einladung verschickt.

Hier anmelden. Um besser planen zu können bitten wir um frühzeitige Anmeldung.

Wir verwenden Cookies um die Website effektiver und benutzerfreundlicher zu machen.
Indem Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.