10.07.2019

Vergütungstarifvertrag 2018 - Ergebnisbeteiligung 2019

Wichtigste Merkmale im Rückblick:
Im Februar 2018 haben sich die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) und die Lufthansa auf einen neuen Vergütungstarifvertrag für die rund 33000 Lufthansa Beschäftigten der Bodendienste sowie bei Lufthansa-Systems, der Lufthansa Service Group (LSG), der Lufthansa Technik und der Lufthansa Cargo verständigt. Die Laufzeit des Tarifvertrages endet am 30. September 2020.

Die Erhöhung der individuellen Grundvergütung und Tabelleneckwerte (Eingangs- und Endwert sowie Steigerungs- und Umgruppierungsbetrag) ab dem 01.02.2018 wurde mit 3% festgelegt. Für die Mitarbeiter im Geltungsbereich VTV LHT/IT wurde ein einheitlicher Festbetrag in Höhe von monatlich 106,65.-€ vereinbart. Die Tabelleneckwerte wurden unverändert fortgeschrieben.

Der in 2016 vereinbarte Solidarbeitrag in Höhe von 0,4% zur Erhaltung des Triebwerksbereich HAM/WT gemäß §2 Abs.2 der Tarifvereinbarung im Geltungsbereich des VTV Nr.6 LHT/IT vom 22. Juli 2016 entfiel.

Die monatliche Ausbildungsvergütung erhöhte sich um 40.- € ab dem 01.02.2018.

In Bezug auf Übernahme von Auszubildenden gab es eine Zusage für eine unbefristete nach den Regeln der Vereinbarung „Gemeinsames Verständnis der Tarifpartner zur Übernahme von Ausbildungsabsolventen im Lufthansa-Konzern“ vom 31.01.2018 für die Laufzeit der Vergütungstarifverträge.

VTV 2. Stufenerhöhung ab dem 01.05.2019

Mit Wirkung zum 01.05.2019 sollten die Tabelleneckwerte um weitere 3% erhöht werden. Die volle individuelle Grundvergütungserhöhung um 3% wird allerdings nur vollzogen, sofern innerhalb des betroffenen Geschäftsfelds eine Adjusted Ebit- Marge in Höhe von 8% erreicht wird.

Für alle Mitarbeiter im Geltungsbereich des Vergütungstarifvertrags LHT/IT ist für die Berechnung der zweiten Erhöhung die Adjusted Ebit-Marge des Geschäftsfelds Technik maßgeblich. Adjusted Ebit-Marge des Geschäftsfelds Technik für das Geschäftsjahr 2018 betrug 7,2%. Entsprechend berechnet sich die Erhöhung der monatlichen individuellen Grundvergütung tabellenwirksam um 2,7% ab dem 01.05.2019 für LHT/IT.

Die monatliche Ausbildungsvergütung erhöhte sich um weitere 40.-€ ab dem 01.05.2019. Somit ergeben sich folgende neue Ausbildungsvergütungen:

  • Ausbildungsjahr 941,92.-€
  • Ausbildungsjahr 995,78.-€
  • Ausbildungsjahr 1051,28.-€
  • Ausbildungsjahr 1106,80.-€

Mit diesem Tarifvertragswerk konnte eine differenzierte Lohnerhöhung umgesetzt, massive Angriffe der DLH auf andere Tarifverträge wie z.B Manteltarifvertrag konnte abgewehrt und eine erforderliche Beschäftigungssicherung erreicht werden. Weiterhin konnte eine Schlechterstellung der LSG-Beschäftigten bei Vergütung und Ergebnisbeteiligung wie von Lufthansa gefordert, verhindert werden.

Die Ergebnisbeteiligung2018 für tarifliche Mitarbeiter sehen durch den Tarifvertrag „Ergebnisbeteiligung für das Bodenpersonal“ eine geschäftsfeldbezogene und eine konzernbezogene Ergebnisbeteiligung vor.

Der Geschäftsfeldteil wurde im April ausgezahlt. Auch hier liegt die Adjusted Ebit Marge 2018 zugrunde. Je 4% Adjusted Ebit Marge werden 1% der Jahresvergütung ausgeschüttet. Eine Auslöseschwelle von min. 2,3% Adjusted Ebit Marge muss erreicht werden, damit es zu einer Ausschüttung kommt. Grundlage hierfür waren ebenfalls die Geschäftszahlen 2018, die im März 2019 veröffentlicht wurden. Für die LHT Mitarbeiter waren dies 1,80% der Jahresvergütung. Für die Mitarbeiter der Lufthansa betrug dies 2,75%, die Kolleginnen und Kollegen der Cargo erhalten 2,47% und die dem Konzern zugeordneten Gesellschaften und Zentralfunktionen (u.a. IT) erhielten 1,98%. Der LSG Geschäftsfeldanteil wird mit 0,89% beziffert, wobei es hier auch teilweise zu späteren Auszahlungen, wegen ausstehender Verhandlungen zum Ergänzungstarifvertrag des TV Ergebnisbeteiligung, kommt (Geltungsbereich Eckpunktepapier).

Der Konzernteil wird, unabhängig von der Auszahlung eines Geschäftsfeldanteiles, mit ergänzenden Aktienprogrammen abgerechnet. Die Auszahlung erfolgt im Oktober, nach einer Mitarbeiterbefragung zur Verwendung des Konzernteils.


dlh_tarif_2019 Autor: Siegfried Seeger
Einverstanden!

Wir verwenden Cookies um die Website effektiver und benutzerfreundlicher zu machen.
Indem Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.