12.01.2019

AZ Korridor endet am 31.01.2019

Tariflicher Arbeitszeitkorridor bei LHT PD COM T/CE endet am 31.01.2019

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

die ver.di Geschäftsfeldtarifkommission (GFTK) LHT-IT hatte mit dem Arbeitgeber LH-Technik für den Bereich PD Components T/CE in HAM und FRA einen tariflichen Arbeitszeitkorridor zur Unterstützung des Personalaufbaus ab 01.08.2018 für sechs Monate befristet abgeschlossen.

Für diesem Zeitraum wurde bei Erhöhung der Arbeitszeit von 37,5 auf 40 Std/Woche mit Erhöhung der Vergütung um 6,67 % ein Personalaufbau von 120 BJ Eigenpersonal vereinbart und umgesetzt. Besonderes Augenmerk hat die verdi-GFTK dabei auf die Festeinstellung von Leiharbeitnehmern (93, davon 16 Ex-Azubis) und die Direktübernahme von Azubis (16) gelegt.

Der Arbeitszeitkorridor endet jetzt, wie vereinbart, am 31.01.2019. Darüber hinaus hat die ver.di GFTK einem Antrag der LHT auf eine Verlängerung des Arbeitszeitkorridors nicht zugestimmt. Der Arbeitszeitkorridor ist eine zeitlich befristete Maßnahme.

Der jetzt noch bestehende zusätzliche Kapazitätsbedarf des Bereiches muss von der Unternehmensleitung mit den vorhandenen betrieblichen Instrumenten und Regelungen gelöst werden, dabei steht die weitere Aufstockung des Eigenpersonals an erster Stelle.

Nur mit der notwendigen Anzahl von Fachkräften kann die gute Auftragslage auch in Erfolg für Unternehmen und Beschäftigte umgesetzt werden.

Eure ver.di Geschäftsfeldtarifkommission LHT-IT

Frank Hartstein, ver.di Konzernbetreuer LHT-IT, Klaus Winkler (Sprecher), Siegfried Seeger (stellv. Sprecher)


AZ Korridor Lufthansa-Technik Autor: Frank Hartstein
Einverstanden!

Wir verwenden Cookies um die Website effektiver und benutzerfreundlicher zu machen.
Indem Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.